Infrarotheizung in Großraumbüros - Hierauf müssen Sie achten

Infrarotheizung in Großraumbüros - Hierauf müssen Sie achten

In einem Großraumbüro kommen die verschiedensten Menschen zusammen – und somit auch verschiedene Meinungen, wenn es um die richtige Temperatur geht. Die einen haben es gerne etwas wärmer, die anderen fangen sofort an zu schwitzen. In diesem Bringer-Blogartikel schauen wir uns an, wie Sie ein Großraumbüro heizen und warum Infrarotheizungen einen Blick wert sein können! 

Tipp: Sie möchten sich noch weiter zu den zahlreichen Möglichkeiten informieren, die Sie mit einer Infrarotheizung von Bringer haben? Dann schauen Sie gerne in unseren Ratgebern vorbei, hier finden Sie vielseitige Artikel aus allen Bereichen!

Bedeutung des richtigen Heizens in Großraumbüros 

Das Großraumbüro ist in Deutschland die Art des Büros, die am häufigsten eingesetzt wird. Alle Zimmer, in denen mehr als zwei Personen arbeiten, gehören in diese Kategorie. Knapp 70 Prozent aller Büroarbeitsplätze in Deutschland befinden sich in einem solchen Großraum. Dabei ist diese Art des Arbeitens nichts für jeden, den Lärm, unterschiedliche Interessen und wenig Privatsphäre können schnell zum Problem werden.

Auch bei der Heizung gibt es ein Problem: Verschiedene Menschen, gerade in verschiedenen Altersklassen, haben auch ein unterschiedliches Bedürfnis und Empfinden für Wärme. Gerade alte Menschen frieren schnell bei einer sitzenden Tätigkeit, was zu Problemen führen kann. Die richtige Heizung und Belüftung im Großraumbüro sind daher entscheidend.

Im Winter kommt es bei falscher Heizung im Großraumbüro zu folgenden Problemen:

  • Stickige, abgestandene Luft mit hoher Feuchtigkeit
  • Großer Wärmestau da nicht gelüftet wird
  • Ungleichmäßige Wärmeverteilung wegen schlecht platzierter Heizkörper
  • Wenig Anpassungsfähigkeit bei erhöhtem Wärmebedarf
  • Keine Änderung des Standorts der Heizkörper möglich
  • Schlechte Luft mit gesundheitlichen Auswirkungen da nicht gelüftet werden kann 

Aus diesen Gründen ist die Infrarotheizung von Bringer im Großraumbüro eine gute Idee. Wie sie eingesetzt werden kann und worauf Sie bei der Installation achten müssen, das schauen wir uns in den nächsten Abschnitten genauer an. So viel können wir schon sagen: aufgrund aktueller Heizpreise ist die Infrarotheizung für das Großraumbüro oft die passendste Lösung.

Infrarotheizung: Diese Vorteile im Großraumbüro kann sie schaffen 

Die Infrarotheizung ist eine sehr unkomplizierte Heizungsart. Sie braucht lediglich Strom zum Funktionieren und kann einfach an der Wand montiert werden. Die flachen Paneele wiegen nicht viel, sind unauffällig und haben eine enorme Lebensdauer. In vielen Neubauten werden Infrarotheizungen heute standardmäßig als Heizung verbaut, oft sieht man sie auch an der Decke installiert. 

Die Infrarotheizung nutzt die elektrische Energie, um sie dann in Form von Infrarotstrahlen an die Umgebung abzugeben. Hierbei gibt es die Bringer-Infrarotheizungen in verschiedenen Leistungsstufen, damit sie sich an jede Wohnsituation anpassen lässt. Die Strahlen verbreiten sich ähnlich wie Sonnenstrahlen im Raum und nutzen hierfür nicht den Umweg über die Luft – Gegenstände werden also direkt erhitzt.

Das hat gerade im Winter die folgenden Vorteile:

  • Keine Feuchtigkeit, da keine Luft direkt erhitzt wird
  • Effektives Vorbeugen von Schimmel im Innenraum
  • Gleichmäßige Wärmeverteilung in der Strahlweite
  • Keine stickige und zirkulierende Luft
  • Niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten

Die Infrarotstrahlen dringen direkt in die Haut ein und haben einen ähnlichen Effekt wie Sonnenstrahlen, lediglich ohne die schädliche UV-Strahlung. Zudem lassen sich alle Bringer-Infrarotheizungen mit praktischen Standfüßen mit Rollen immer dort einsetzen, wo sie wirklich gebraucht werden. Zudem gibt es sie in vielen verschiedenen Designs, beispielsweise mit Marmoroptik oder auch als dekoratives Wandbild – hierdurch findet sie in jedem Raum ihren Platz.

 

Infrarotheizung im Großraumbüro – Diese Installationsmöglichkeiten gibt es

Wenn Sie sich entschieden haben, Infrarotheizungen für das Großraumbüro zu nutzen, dann haben Sie bei der Installation verschiedene Möglichkeiten. Die drei geläufigsten sind diese hier:

  • Wandinstallation
  • Deckeninstallation
  • Mobiler Einsatz mit Standfüßen

Je nach Raumgröße bieten sich verschiedene Installationsarten an. Die leistungsstärkste Bringer-Infrarotheizung, das Modell mit 1.200 Watt Leistung, hat eine Strahlweite von 12 Metern, wobei die ersten acht Meter besonders effektiv sind. Wenn Sie einen sehr großen Raum haben, wie etwa ein Großraumbüro, dann empfiehlt sich die Deckeninstallation mit mehreren kleinen Infrarotheizungen. Die einzige Voraussetzung hierfür ist en Stromanschluss.

Praktischer Nebeneffekt: Bei der Deckeninstallation wird auch der Boden durch die Strahlen aufgewärmt. Sie haben also beinahe dieselbe Wirkung wie mit einer Fußbodenheizung.

Sollte es dagegen der Fall sein, dass in Ihrem Großraumbüro nur einige Menschen frieren, dann eignet sich eine andere Art der Installation: der moderne Einsatz mit Standfüßen mit Rollen. Hierbei wird das Paneel in ein Gestell auf Rollen eingespannt, welches dann dort eingesetzt werden kann, wo es gerade gebraucht wird. Der Abstand zur Person sollte mindestens (je nach Leistungsstufe) 50 Zentimeter betragen. Die einzige Voraussetzung für den Betrieb ist eine funktionierende Steckdose, dann ist Schluss mit frieren im Büro!

Für kleinere, abgetrennte Bereiche im Großraumbüro eignet sich eventuell auch die Wandinstallation. Hierfür müssen lediglich vier verdübelte Löcher in die Wand gebohrt werden, schon hängt das Paneel. Vorteil: Sollten Sie einmal eine mobile Infrarotheizung brauchen, lässt sich das Gerät einfach abmontieren und auch so benutzen.

Tipp: Sie haben einen Raum, den Sie beheizen möchten, aber sind sich nicht sicher, welche Bringer-Infrarotheizung Sie hierfür benötigen. Unser kostenloser Heizlastrechner zeigt Ihnen, zu welchem Modell Sie greifen müssen. Schauen Sie gerne auf der Website vorbei!

Steuerung & Fazit: Die Infrarotheizung im Großraumbüro

Die Steuerung Ihrer Infrarotheizung können Sie bequem mit einem Wifi-Thermostat erledigen. Diese erhalten Sie im Bringer-Onlineshop unter dem Menüpunkt Zubehör zu Infrarotheizungen. So kann es auch nicht mehr passieren, dass die Heizung ungewollt eingeschaltet bleibt, denn sie lässt sich bequem mit dem eigenen Smartphone steuern.

Die Infrarotheizung ist vermutlich die beste Lösung, wenn Sie ein Büro beheizen möchten. Die Geräte sind klein, unauffällig und sehr leistungsstark. Für den Betrieb brauchen Sie lediglich Strom, Wartungs- oder Reparaturkosten fallen keine an. Zudem ist die Installation ein echtes Kinderspiel und braucht kein Fachwissen. 

Schauen Sie gerne auf der Produktseite vorbei, um sich ein Bild von den verschiedenen Variationen der Bringer-Infrarotheizung zu machen. Bei Fragen oder Anregungen steht Ihnen jederzeit der Bringer-Kundenservice zur Verfügung, online finden Sie zudem viele Anleitungen & Videos zur Montage der Paneele an der Wand oder Decke.

Wir freuen uns bereits auf Ihren Besuch!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag